Sportunfall melden


Youngboys Reutlingen hat die WLSB Nr.: 16309

Melden Sie einen Sportvereins-Unfall mit verletzten Personen für Ihren Verein / Verband hier online mit dem vorgesehen Formular. Geben Sie unbedingt die Mitgliedsnummer des WLSB an.

https://www.arag.de/jap/jforms/formulare/standard/04/02/11.faces?p=/service/kundenservice/schadensmeldung/vereine-und-verbaende/sportunfall-teil-a


Geben Sie im Schadenfall keine Kostenübernahmeerklärung oder ein Schuldanerkenntnis ab. Regulieren Sie keinen Schaden selbst. Gegen Mahnbescheide oder Zwangsvollstreckungen legen Sie innerhalb der Frist Widerspruch beziehungsweise Einspruch ein und leiten die Unterlagen dann umgehend an das Versicherungsbüro. Bitte reichen Sie mit der Schadenmeldung alle Unterlagen ein, die zur Sachverhaltsfeststellung erforderlich sind (zum Beispiel Veranstaltungsausschreibung, Schreiben eines Anspruchstellers)


Berufsgenossenschaft: WLSB (Würtembergische Landessportbund e.V.) Versicherungsbüro beim Württembergischen Landessportbund e.V. SpOrt Stuttgart Fritz-Walter-Weg 19 in 70372 Stuttgart Telefon 07 11 / 2 80 77 – 8 00 / Telefax 07 11 / 2 80 77 – 8 25 E-Mail: vsbstuttgart@ARAG-Sport.de

Arrag Telefon 0211 98 700 700


Die Haftung eines Sportlers aus § 823 Abs. 1 BGB setzt den Nachweis voraus, dass dieser schuldhaft gegen die Regeln des sportlichen Wettkampfs verstoßen und dabei einen anderen verletzt hat. Ein objektiver Regelverstoß indiziert aber nicht automatisch ein schuldhaftes Verhalten. Die Eigenart des Fußballspiels als Kampfspiel zum Beispiel fordert vom einzelnen Spieler oft Entscheidungen und Handlungen, bei denen er schnell Chancen abwägen und Risiken eingehen muss, um dem Spielzweck erfolgreich Rechnung zu tragen, was im Rahmen des Schuldvorwurfes berücksichtigt werden muss.


Der Versicherungsschutz wird den Mitgliedern auf der Grundlage des Sportversicherungsvertrags des WLSB gewährt. Er endet spätestens mit dem Ausscheiden des Mitglieds aus dem Verein beziehungsweise dem Ausscheiden des Vereins aus dem WLSB.

Bei der Krankenversicherung ersetzt der Versicherer entstandene Kosten grundsätzlich nur nach Vorleistung anderer Leistungsträger (zum Beispiel gesetzlicheoder private Kranken- oder Unfallversicherungen, Beihilfeeinrichtungen, Träger der Sozialhilfe). Er bietet Kostenersatz für Zahnschäden bis 40 Prozent des Rechnungsbetrags, höchstens 2.600 Euro; Brillen, Kontaktlinsen, Sportbrillen, Hörgeräte bis 175 Euro je Schadenfall; Andere Hilfsmittel in einfacher Ausfertigung bis zu einer Summe von 2.600 Euro je Schadenfall; Rückbeförderung einer reiseunfähig erkrankten versicherten Person in den Heimatort, soweit sie über die planmäßig vorgese-henen Rückreisekosten hinausgehen; Überführung einer verstorbenen Person in den Heimatort; Heilkostenersatz bei Unfällen oder akut auftretenden Krankheiten während eines Auslandsaufenthalts; Fahrtkosten zum nächst erreichbaren Arzt oder Krankenhaus bis 15 Euro je Transport.

Unfallversicherung: Für den Invaliditätsfall: Invaliditätsgrad Leistung in €Kinder/JugendlicheLeistung in €Erwachseneunter 20 % 0020 % 2.500 über 20 % 3.500 über 25 % 5.000 über 30 % 6.000 über 35 % 7.500 über 40 % 10.000 über 45 % 15.000 über 50 % 20.000 über 55 % 25.000 über 60 % 30.000 über 65 % 105.000 über 75 % 190.000 Übergangsleistung: 2.000 Euronach neun Monaten 2.000 Euronach zwölf Monaten Weitere Leistungen: 5.000 Euro für Serviceleistungen 20.000 EurofürReha-Management-Kosten. Für den Todesfall: 5.000 Eurofür alle Versicherten Die Leistung erhöht sich um 1.500 Eurofür jedes unterhaltsberechtigte Kind

Bei der Rechtsschutzversicherung umfasst der Versicherungsschutz einen Schadenersatz- und Straf-Rechtsschutz, erweiterter Straf-Rechtsschutz,Arbeits- und Sozialge-richts-Rechtsschutz sowie Rechtsschutz für Vertrags- und Sachenrecht bei gerichtlicher Wahrnehmung. Die Versicherungsleistung beträgt je Rechtsschutzfall bis zu 100.000 Euro. Im erweiterten Straf-Rechtsschutz beträgt die Höchstgrenze für die Leistungen je Rechtsschutzfall 500.000 Euro. Die Selbstbeteiligung beträgt je Schadenfall 200 Euro.

Quelle: https://www.wlsb.de/vereinsmanagement/haftung-versicherung