Historie

2015 Juni

Die wohl bislang turbulentes Saison geht für die Young Boys zu Ende. Nach einem hervorragendem Start in die Rückrunde und zwischenzeitlichen Punktegleichstand mit Spitzenreiter VFL Sindelfingen, verlieren die Young Boys drei Spielen in Folge und verspielen innerhalb von 15 Tagen alle Chance im Kampf um die Meisterschaft. Beim Spiel in Schwenningen kommt es zu einem unangenehmen Vorfall. Nach einer körperlichen Attacke eines Schwenninger Spielers gegen Abdullaih Drammeh rastet Trainer Steven Schanz aus und springt dem Schwenninger Spieler mit 40 Meter Anlauf in den Rücken. Die Partie wird daraufhin vom Schiedsrichter abgebrochen. Steven Schanz tritt sofort nach dem Spiel zurück. Die Partie wird im anschließenden Sportgerichtsverfahren für beide Mannschhaften mit 0:3 gewertet. Für den Rest der Saison übernimmt Co.-Trainer Andreas Hintke das Amt des Cheftrainers. Antonio Tunjic wird mit 22 Toren zusammen mit Lars Lack, der im letzten Spiel der Saison gegen die Young Boys trotz des der 4:5 Niederlage vier Treffer erzielt, Torschützenkönig der Landesliga Staffel 3. Zum Schluss belegen die Young Boys einen versöhnlichen 5.Tabellenplatz. Giuseppe Greco, Kevin Nicolaci, Abdulsamed Akin, Kai Petruv, Michael Stowers und Ersah Öztürk verlassen die Young Boys zum Saisonende. Die 2.Mannschaft kann den Abstieg einen Spieltag vor Ende der Saison abwenden und landet auf dem 12.Tabellenplatz. Im letzten Spiel der Saison kommt traditionell Vorstand Thorsten Bauer zu seinem Einsatz und gibt eine gute Figur ab. Auch die U19 kann die Klasse halten und spielt ein weiteres Jahr in der Verbandsstaffel Süd. Nach der 1:7 Niederlage gegen den FV Olympia Laupheim übernimmt Giuseppe Farinella zusammen mit seinem Co.-Trainer Kevin Krunic von Alexander Blehm das Traineramt und holt aus sieben Spielen insgesamt 16 Punkte. Die U17 unter der Leitung von Cetin Arslan und Kevin Nicolaci werden nach einer überragenden Rückrunde Meister der Bezirksstaffel. In den darauffolgenden zwei Aufstiegsspielen gegen die SGM Schemmerhofen machen sie mit zwei Siegen (2:0 in Schemmerhofen und 2:1 Zuhaise) alles klar und steigen somit in die Verbansstaffel auf. Ein wichtiger weiterer Schritt im Jugendkonzept der Young Boys. Die U15 muss leider nach einem Jahr Zugehörigkeit in der Landesstaffel wieder zurück in die Bezirksstaffel. Alexander Blehm muss seine Stuhl als Jugendkoordinator räumen. Neuer sportlicher Leiter und Jugendkoordinator von der U14-U19 wird Robert Hofacker. Sein Stellvertreter wird Oliver Beck, der bereits einige Jahre vorher als Abteilungsleiter bei den Young Boys fungiert hat. Die Jugendkoordination für die Bambini-U13 übernehmen Taner Dirlik und Markus Rauscher. Somit gehen die Young Boys mit einem komplett neuen Funktionärsteam in die neue Saison 2015/2016.

Mario Estasi als Chefchoach und Jorge Calderon als Co.-Trainer kommen als neues Trainergespann zu den Young Boys. Die Erwartungen im Umfeld sind sehr groß. Mal sehen was die neue Saison bringt.

Insgesamt verpflichten die Young Boys sechs neue Spieler für den Landesligakader. Gianluca Simari, Yasin Yilmaz, Max Bergemann-Gorski, Andre Maidel, Harun Güney und Christian Mayer werden aufgrund ihres spielerischen Könnens und ihrer Erfahrung die Young Boys mit Sicherheit verstärken. Außerdem werden von der U19 Ardian Aliu, Dennis De Sousa Lourenco, Alexander Greineck, Daniel Azevedo-Kühnbach und Fabio Friese in den Kader der 1.Mannschaft übernommen.

Auch bei der U23 gibt es Neuigkeiten. Der langjährige Young Boys Spieler Dennis Hagan übernimmt das Amt des Co.-Trainer von Daniel Kahsai. Panagiotis Totskas wird die Mannnschaft weiterhin als Cheftrainer coachen.

Die Abschlussfahrt führt in diesem Jahr an den Bodensee. Beim erstmals durchgeführten Fussballgolfturnier gewinnt zur Überraschung vieler Kapitän Felix Anrich. Auf dem geteilten zweiten Platz landen Andre Maidel und Gianni Simari. Vorstand Thorsten Bauer landet auf einem guten achten Platz. Er lässt Größen wie Antonio Tunjic, Ercan Acar und Michael Stowers deutlich hinter sich.

Aufrufe: 56

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.