Historie

2013 Mai

Die Young Boys werden vier Spieltage vor Ende der Saison durch einem 1:0 Sieg gegen die U23 des SSV Reutlingen vorzeitig Meister der Bezirksliga Alb. Das goldene Tor erzielte Antonio Tunjic mit einem Foulelfmeter. Von den rund 600 Zuschauer, rund 400 kamen aus dem Ringelbach und fieberten mit der TSG Young Boys Reutlingen dem Schlusspfiff entgegen. Fast die komplette Jugend wollte an diesem Tag ihrer 1.Mannschaft zuschauen. Mit Fahnen und Trompeten unterstützen sie ihre Mannschaft lautstark. Ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten. Nach dem Schlusspfiff gab es unglaubliche Jubelszenen unter den Fans und vor allem der Funktionäre und Spieler der Young Boys. Im Anschluss wurde noch bis tief in die Nacht im Reutlingen Club Easy gefeiert. Dabei ließ es sich Leitwolf Pietro Conte nicht nehmen, nochmal jeden einzelnen Spieler mit Hilfe eines Megaphones zu ehren. Die Meisterschaft bedeutete gleichzeitig den bisher größten Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte. Die Planungen für die Landesliga laufen schon auf Hochtouren. Auch hier wollen die Young Boys wieder ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Vergabe des Meistertitels geht. Mal sehen wie lange das Märchen noch weiter geht.

Torschützenkönig der Bezirksligasaison wird mit 27 Treffern Antonio Tunjic. Auf dem zweiten Platz landet mit hervorragenden 21 Treffern Björn Gerdes.

Auch im Bezirkspokal schreiben die Young Boys Vereinsgeschichte. Im Endspiel in Kirchentellinsfurt wird der TSV Dettingen/Erms II mit 2:0 beaiegt. Die Torschützen waren Stefan Jankofsky und Antonio Tunjic. Somit sichern sich die Young Boys das Double und spielen im nächsten Jahr erstmals im WFV-Pokal.

Aufrufe: 54

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.